Köhlerei Romoos

Wir Köhler ­­­­ von Romoos

Köhlernächte

Der Kinofilm Köhlernächte von Robert Müller hatte am 3. November 2017 an der DOK Leipzig (60. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilme) Weltpremiere.
Er wurde auch an den 53. Solothurner Filmtagen  (25.1. – 1.2.2018) präsentiert.

Am 23. März 2018 wurde der Kameramann Pio Corradi in Zürich mit dem Schweizer Filmpreis 2018 in der Kategorie „beste Kamera“ für den Film Köhlernächte ausgezeichnet.

Seit dem 11. Januar 2018 wird er in ausgewählten Kinos in der Deutschschweiz aufgeführt.

Aktuell:

Ab Juli 2018 wird der Film an diversen Open Airs aufgeführt. Informieren Sie sich darüber auf der Website des Films „Köhlernächte“.

 

Zum Film:

In seinen schweren Gummistiefeln steigt Fränz Röösli auf den vier Meter hohen Kohlemeiler und sticht Löcher in den „Grind“, wie er die Kuppel seines Meilers nennt. Weisser Rauch entweicht aus dem Inneren, umspielt den Köhler nach den Launen des Windes und verschwindet in die schwarze Nacht über dem Luzerner Entlebuch.

Unaufgeregt und bildstark führt der Dokumentarfilm «Köhlernächte» von Robert Müller in die archaische Welt der Holzköhlerei im Napfgebiet.

Zur Website des Films „Köhlernächte“

Der Trailer zum Film „Köhlernächte“

3 Kommentare

  1. Hans-Peter Oeschger

    26. Januar 2018 at 16:36

    Gestern waren meine Frau und ich im Kino, den Film anschauen. Und er hat uns beide sehr beeindruckt. Zum einen sind es die Menschen, die darin vorkommen, die ein traditionelles, hartes Handwerk weiterpflegen. Ihnen gebührt Respekt!Zum andern ist es auch die Art, wie der Film gemacht wurde. Dadurch dass nur die Personen, um die es geht, zu Wort kommen, wird er viel authentischer, als wenn ein Kommentator dazu sprechen würde.
    Ein ganz toller Film, den wir nur weiterempfehlen können!

  2. Marlise und Peter

    15. Januar 2018 at 21:32

    Ein sehr beeindruckender Film über ein hartes, altes Handwerk. Die Köhler sind „Idealisten“. Wunderschön wird auch dargestellt, dass trotz allem Mühsal und Widerwärtigkeiten Nachwuchs bereit ist, diese Tradition weiterzuleben. Lukas`s Reife, Naturverbundenheit und Arbeitswille ist grossartig und hat uns sehr berührt. Ein sehenswerter Film! Wenn wir das nächste Mal im Sommer grillieren, werden wir die Holzkohle aus dem Entlebuch respektvoll betrachten und entsprechend schätzen.

    • Monika

      26. Januar 2018 at 11:29

      Es ist wirklich ein empfehlenswerter Film. Diese Bergbauern sind auf diesen Nebenerwerb angewiesen. Deshalb wurde anfangs Jahr der Förderverein Köhlerei Romoos gegründet, dessen Ziel es ist, die Holzköhlerei in der Gemeinde Romoos materiell und ideell zu unterstützen.
      Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.foerderverein.koehlerei.ch. Die Köhler brauchen viele Fördervereins-Mitglieder und -Gönner!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Dieser Kommentar wird erst im Web veröffentlicht, wenn er von Administrator akzeptiert worden ist.
Haben Sie deshalb etwas Geduld, aber dafür haben Spam-Einträge keine Chance!

*

© 2018 Köhlerei Romoos

Realisation & Design by mm-design